Herzliches Hallo! Wir, die MMORPG-Core Community, heißen dich bei bei uns Herzlich Willkommen. Schön das du ein Teil unserer Community geworden bist. Damit wir etwas mehr von dir erfahren, wäre es schön wenn du dich im Forum Vorstellst ( HIER ). So findest du am schnellsten Gleichgesinnte. Du musst uns natürlich nicht alles von dir erzählen. Gut wären Infos wie z.B: Natürlich soll dies nicht nur ein Forum zum Spieler finden diverser Online Spiele, wir bieten dir auch einige eigene Server an. Derzeit bieten wir dir World of Warcraft, Minecraft und ARK Survival Evolved an. Auch einen The Forest Server gibt es noch und einen Drift City Test Server ( noch in der Entwicklung ). Du bietest einen Server an oder suchst Team Mitglieder oder suchst sogar selbst ein bestehndes Team? Dann bist du bei uns ebenfalls richtig gelandet. In der Server Vorstellungs Sektion kannst du bequem deinen Server Vorstellen um neue Mitspieler zu finden. Oder aber Team Mitspieler oder ein bestehendes Team kannst du ganz einfach in unserer Ich/Wir suche(n) Sektion suchen und finden. Falls du Fragen oder Vorschläge hast dann kannst du mich jederzeit per PN erreichen. ( Moody privat kontaktieren ) Am besten du stöberst einfach durch unser Forum und vielleicht findest du ein passendes Thema. Wir freuen uns mehr von dir zu erfahren und ggf. sehen wir uns Ingame. Bis dahin, Liebe Grüße, Dein MMORPG-CORE Team

Ankündigung

Einklappen

WIR SUCHEN DICH! [Redakteur]


Wir suchen dich!
Du bist leidenschaftlicher Gamer und möchtest über das was du Zockst schreiben?
Dann Bewerbe dich als Redakteur bei uns.
Wir bieten dir Zugang zu neuen Spielen, große Beitrags Reichweite und vieles mehr.
Mehr Infos findest du HIER zum nachlesen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

[TUT]Windows XP in Windows 7 verwandeln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [TUT]Windows XP in Windows 7 verwandeln



    Hallo GodLikerZ

    Workshop: Windows XP in Windows 7 verwandeln

    Frische Funktionen, coole Optik und mehr Speed: Das neue Windows 7 überzeugt schon jetzt. Doch warum bis 2009 warten. Wir zeigen, wie Sie mit Gratis-Tools Ihr XP in ein strahlend neues Seven verwandeln.

    Warten auf Windows 7: Rund 66 Prozent aller User sind weltweit immer noch mit Windows XP unterwegs. Nur gut 20 Prozent nutzen Vista. Ab 2009 verspricht Microsoft mit Windows 7 die Rettung. Der neueste Testkandidat mit der Build-Nummer 6956 zeigt erstmals neue Funktionen und cooles Design. Die Vorfreude auf das kommende Windows steigt. Selbst in puncto Geschwindigkeit überzeugt die Pre-Beta.

    Doch warum bis 2009 warten: Viele Features des neuen Windows, gibt es schon jetzt für XP und das völlig gratis. CHIP Online hat für Sie die besten Tools zusammen gestellt, die Ihr XP in Windows 7 verwandeln.

    Achtung: Bevor Sie loslegen, sollten Sie unbedingt eine Sicherung Ihres Systems vornehmen. Manche Tools und Tweaks greifen tief ins System ein. Außerdem sollten Sie vor jedem Schritt einen Systemwiederherstellungspunkt anlegen, den Sie bei einer misslungenen Operationen nutzen, um Ihren Rechner zu reparieren.

    Tipp: Installieren Sie zuvor das .NET-Framework 3.5 von Microsoft. Viele der hier vorgestellten Programme setzen diese Laufzeitumgebung voraus.


    Themes & Icons: Cooler Windows-7-Style unter XP:

    [SPOILER]Neben den neuen Features gehört vor allem die Optik zu den Highlights von Windows 7. Besonders für User von Windows XP gibt es viel Neues zu sehen. Mit diesen Themes lassen Sie XP wie sein Enkel aussehen.

    PDC-Theme

    Das Style-Paket »Windows 7 PDC Theme« enthält Schriftarten, Taskbar, Startmenü, Wallpaper und weitere optische Elemente von Windows 7. Laden Sie sich die ZIP-Datei herunter und entpacken Sie diese. Zudem benötigen Sie den UXTheme Patcher, der die Systemdatei uxtheme.dll so verändert, dass Sie das Windows-7-Theme anwenden können. Führen Sie dazu die Datei UXTender.exe mit einem Doppelklick aus. Nach einem Neustart navigieren Sie zum Ordner, in dem das zuvor entpackte ZIP liegt. Führen Sie nun nacheinander die Dateien Fonts.exe (im Ordner Fonts), First Install Me.msi und Then Run Me.exe (im Ordner Styler Toolbar) sowie schließlich Theme.exe (im Ordner Theme) aus. Der Dialog zu Auswahl des Designs öffnet sich anschließend automatisch und das Theme »SevenVG« ist schon ausgewählt. Bestätigen Sie einfach mit »OK« – schon haben Sie den Windows-7-Style auf Ihrem XP-Desktop, den Microsoft zur PDC im Oktober gezeigt hat. Achtung: Legen Sie vor der Installation des Themes unbedingt ein Image des Systems an.

    Download:
    UXTheme Patcher
    Windows 7 PDC Theme

    Windows-7-Theme 2.0

    Ähnlich gehen Sie beim zweiten Windows-7-Theme für XP vor. Sie nutzen den UXTheme Patcher, um die Sperre von Windows aufzuheben. Anschließend installieren Sie das Theme, indem Sie die Datei »Windows 7 M1 VS.msstyles« doppelt anklicken. Auch hier öffnet sich der Dialog zur Auswahl des Designs, den Sie mit »OK« wieder schließen. Dieses Theme richtet sich optisch am Milestone 1 von Windows 7 aus, das kaum Unterschiede zu Windows Vista zeigt. Für Windows-XP-User ist es hingegen ein großer Designsprung.

    Download:
    Windows-7-Theme 2.0

    Icons für den sanften Umstieg
    Wollen Sie nicht gleich Ihr komplettes Windows XP umstylen, genügen vielleicht zuerst die passenden Icons. Laden Sie sich das Icon-Pack und die Testversion des IconPackagers herunter. Installieren Sie diesen und entpacken Sie anschließend die RAR-Datei des Icon-Packs. Im IconPackager klicken Sie auf »Add Icon Package | Install from disk« und wählen Sie die Datei VistaVG.iconpackage aus dem gerade entpackten Verzeichnis. Ein Klick auf »Apply Icon Package« tauscht die Symbole in Windows XP aus.

    Download:
    Icon-Pack für Windows XP
    [/SPOILER]

    Boot- und Log-in-Screen: Optischer Feinschliff für XP
    [SPOILER]Abgerundet wird Windows XP im Windows-7-Look durch die passenden Boot-, An- und Abmelde-Screens. Diese auszutauschen ist nicht ganz einfach, aber mit unserer Anleitung und den passenden Downloads klappt es.

    Laden Sie sich den Bootscreen herunter und entpacken Sie die TBS-Datei. Anschließend installieren Sie die Demoversion von TuneUp Utilities 2009. Nach dem Start der Software wählen Sie »Windows anpassen | Startbildschirm umgestalten« und anschließend »Hinzufügen | Startbildschirm aus einer Datei laden«. Öffnen Sie die Datei »VistaVG Seven Boot Screen.tbs« und klicken Sie auf »Installieren«. Beim nächsten Start sehen Sie den neuen Bootscreen.

    Download:
    Windows-7-Bootscreen
    TuneUp Utilities 2009 (Demo)

    Knifflige Arbeit
    Der Austausch des Log-In-Bildschirms ist etwas aufwändiger. Sie benötigen dafür diesen Download und das Tool Replacer. Mit dem Programm tauschen Sie die Datei logonui.exe im Windows-Verzeichnis gegen die soeben heruntergeladene Datei aus. Starten Sie Replacer, ziehen Sie die Originaldatei aus dem Verzeichnis »C:\Windows\system32« in das Fenster und drücken Sie [Enter]. Das gleiche machen Sie danach noch einmal mit der neuen logonui.exe und bestätigen das Ganze mit [Y] und [Enter]. Bei der nächsten Anmeldung an Windows XP sehen Sie den neuen Log-In-Screen.

    Download:
    Replacer
    Log-In-Screen

    Mehr als Windows 7
    Noch etwas mehr Arbeit macht der Computer-Ausschalten-Dialog, den es in Windows 7 nicht mehr gibt. Dennoch können Sie ihn unter Windows XP der restlichen Optik anpassen. Laden Sie sich dazu die passenden Hintergrundbilder und das Tool Resource Hacker herunter. Starten Sie das Programm und öffnen Sie zuerst die Datei »C:\Windows\system32\shell32.dll«. Hier wechseln Sie in das Verzeichnis »Bitmap« und tauschen die in der Tabelle (siehe unten) genannten Bilder gegen die neuen Hintergrundbilder aus. Das tun Sie, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den auszutauschenden Eintrag klicken aus dem Menü »Replace Resource« wählen. Hier klicken Sie wiederum auf den Button »Open file with new bitmap«, öffnen das neue Bild und bestätigen mit »Replace«. Haben Sie alle Dateien ausgewechselt, speichern Sie die Datei wieder über »File | Save«. Ebenso verfahren Sie anschließend mit der Datei msgina.dll im gleichen Ordner (siehe Tabelle).



    Download:
    Resource Hacker
    Bilder Log-Out-Screen[/SPOILER]

    Superbar & AeroSnap: Neue Features für XP
    [SPOILER]Auf der Messe PDC hat Microsoft neue Features von Windows 7 gezeigt. Obwohl das Betriebssystem noch in der Entwicklung ist, konnte man schon einige spannende Funktionen sehen. Der Clou: Diese können Sie jetzt schon in Windows XP einbauen.

    Taskleiste deluxe

    Die auffälligste Neuerung in Windows 7 ist die Superbar: Diese Leiste am unteren Bildschirmrand ist eine Kombination aus Schnellstartmenü und klassischer Taskleiste. Geöffnete Programme werden dort nur noch mit einem Symbol dargestellt, statt wie bisher mit Icon und Programmname. User verschieben die Symbole per Drag&Drop in der Taskleiste, um ihre eigene Reihenfolge festzulegen. Um diese Funktion auch in Windows XP einzubauen, benötigen Sie die beiden Tools Taskbar Iconizer und Taskbar Shuffle. Klicken Sie im Setup von Taskbar Iconizer auf das rechte Vorschaubild mit der Bildunterschrift »Windows 7 Type Iconized«. Nachdem Sie sich ab- und wieder angemeldet haben zeigt die Taskleiste die geöffneten Programme nur noch mit Symbolen und dem Anfangsbuchstaben der Software an. Das spart Platz. Nach der Installation von Taskbar Shuffle verschieben Sie zudem Taskleistenelemente mit der Maus, ähnlich wie Sie es von den Tabs in Firefox oder dem Internet Explorer 7 kennen. In der Standardinstallation von Windows XP fehlt noch das Schnellstartmenü. Um diese zu aktivieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie aus dem Kontextmenü »Eigenschaften«. Im Dialog aktivieren Sie nun »Schnellstartleiste anzeigen« und bestätigend die Auswahl mit »OK«.

    Download:
    Taskbar Iconizer
    Taskbar Shuffle

    Ein eingeschnapptes Tool
    Ziehen Sie in Windows 7 ein Fenster an den äußersten rechten oder linken Rand, nimmt es automatisch die Hälfte des Desktops ein. Ziehen Sie es an den oberen Rand, wird es hingegen maximiert. Der Umgang mit Fenstern auf dem Desktop klappt so wesentlich schneller. Mit der kleinen Software AeroSnap richten Sie diese Funktion auch in Windows XP ein. Die Installation genügt. Das Programm sollte beim Start von Windows automatisch geladen werden. Ziehen Sie dazu das Programm-Icon in den Ordner »Autostart«, den Sie im Startmenü finden.

    Download:
    AeroSnap

    Ein Hauch von Aero
    In Windows 7 will Microsoft den Stil von Aero Glass beibehalten. Vor allem die halbtransparenten Fensterränder sehen schick aus – Vista-User wissen das. Auch Benutzer von Windows XP kommen mit dem Tool TrueTransparancy in den Genuss der Milchglasoptik. Starten Sie das Programm über die Datei TrueTransparancy.exe und schon sehen Sie den Unterschied: Der Hintergrund schimmert durch die Rahmen der Fenster. Über das Icon im Systray wählen Sie aus vier verschiedenen Skins, auch die Sprache können Sie hier auf Deutsch stellen. Setzen Sie außerdem einen Haken vor »Mit Windows starten«, so dass Sie gleich beim Start von Windows XP den Transparenteffekt sehen. Verfeinern lässt sich der Aero-Glass-Look mit den Tools WinFlip und Visual Task Tips. Mit dem erstgenannten Programm blättern Sie mit den Tasten [Win]+[Tab] in 3D-Ansicht durch die geöffneten Anwendungen – 3DFlip lässt grüßen. Visual Task Tips zeigt Vorschaubilder der in der Taskleiste aufgereihten Programme, wenn Sie mit der Maus darüber fahren.

    Download:

    TrueTransparancy
    WinFlip
    Visual Task Tips
    [/SPOILER]

    Windows-7-Tools: Alte Programme viel besser
    [SPOILER]Den Media Player, WordPad oder den Taschenrechner kennen wir alle noch aus Windows-Urzeiten. In Windows 7 erhalten diese Klassiker des Desktops eine Generalüberholung. Für XP gibt es sie oder bessere Alternativen jetzt schon.

    Oldies in neuem Glanz
    Paint und WordPad sind fast allen Windows-Benutzern bekannt. Denn sie sind seit Windows 95 standardmäßig mit an Bord, um dem User zumindest grundlegende Textverarbeitungs- und Malwerkzeuge an die Hand zu geben. In Windows 7 erhalten beide Klassiker ein Face-Lifting: Sie bekommen die mit Office 2007 eingeführte Ribbon-Menüleiste. Zumindest für WordPad gibt es ein XP-Pendant: WordPad 2009 kommt ebenfalls mit der neuen Benutzeroberfläche. Zudem öffnet das Tool mehrere Dokumente in Tabs, hat schicke Windows-7-Symbole und zeigt die Vorschau von Schriftarten schon in der Auswahlbox an. Fans von Paint müssen noch ohne Ribbons auskommen, können aber auf das mächtige Paint.NET umsteigen. Das Malprogramm bietet wesentlich mehr Werkzeuge und Filter, die Arbeit mit Ebenen und eine unbegrenzte History, um Aktionen rückgängig zu machen.

    Download:
    WordPad 2009
    Paint.NET

    Rechen-Power

    Microsoft spendiert Windows 7 einen Taschenrechner, der mehr Funktionen beherrscht als nur die vier Grundrechenarten sowie Prozentrechnen und Wurzelziehen. Das Umrechnen von Einheiten, Rechnungen mit Datumsangaben oder die Kalkulation von Kraftstoffverbrauch und Löhnen gehören zu den Aufgaben, die das Tool erledigt. Microsoft selbst bietet einen Taschenrechner mit erweiterten Funktionen an, der das Windows-7-Pendant noch übertrifft und kostenlos ist. Der Power Calculator für Windows XP stellt mathematische Funktionen grafisch dar und enthält eine History, die den gesamten Rechungsverlauf anzeigt.

    Download:
    Power Calculator

    Alte Bekannte mit neuen Features

    Internet Explorer, Windows Media Player und BitLocker sind Anwendungen, die Benutzer schon von Windows XP oder Vista kennen. In Windows 7 will Microsoft neue Versionen dieser Programme einsetzen und damit neue Funktionen bieten. So wird etwa der Internet Explorer 8 mit Windows 7 ausgeliefert. Dieser befindet sich derzeit noch in der Betaphase, steht aber auch schon für Windows XP zum Download bereit. Der Windows Media Player 12, schon in der Vorabversion von Windows 7 zu bewundern, ist derzeit noch nicht als eigener Download erhältlich. Er soll mehr Codecs unterstützen als die Vorgängerversion und erweiterte Netzwerkfunktionen bieten. Wer auf diese Features nicht warten will, nutzt den VLC Media Player. Das Tool kennt so gut wie jeden Codec, spielt also so ziemlich alle Video- und Audiodateien ab. Außerdem können Sie Musik und Filme über das Netzwerk in alle Räume der Wohnung streamen. Zuletzt gibt es auch noch eine Alternative für die Laufwerksverschlüsselung BitLocker, die unter Windows 7 auch USB-Sticks abschließen soll. Mit dem Programm TrueCrypt verschlüsseln Sie unter Windows XP einzelne Partitionen, die komplette Festplatte oder auch nur USB-Sticks.

    Download:
    Internet Explorer 8 Beta für Windows XP
    VLC Media Player
    TrueCrypt
    [/SPOILER]

    Breadcrumbs, WLAN & Tresor: Alles einfacher
    [SPOILER]Wollen Sie XP endgültig verwandeln, fehlen noch einige Veränderungen im Detail. Kleine Tools helfen Ihnen dabei, auch in der hintersten Ecke von XP Windows-7-Features einzubauen.

    Windows Explorer 7
    Der Dateimanager von Windows 7 unterscheidet sich sehr von seinem Vorgänger in Windows XP. Auffällig ist besonders die so genannten Breadcrumb-Adressleiste, die die klassische Pfadangabe ersetzt und mehr Möglichkeiten zur Navigation bietet. In Windows XP rüsten Sie diese Funktion mit der Erweiterung QTAdressBar nach. Installieren Sie das Programm und melden Sie sich erneut an Windows an. Öffnen Sie ein Explorer-Fenster und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Menüleiste. Aus der Liste wählen Sie »QT Breadcrumbs Adress Bar« aus. Es erscheint die neue Adressleiste, die den Pfad des aktuell geöffneten Ordners übersichtlicher darstellt. Ein Klick auf die kleinen Pfeile neben jedem Eintrag, öffnet eine Liste mit weitere Unterordnern, die Sie so direkt erreichen können. Um das Look&Feel weiter an Windows 7 anzupassen, öffnen Sie noch einmal den Kontext der Menüleiste und deaktivieren die Einträge »Adressleiste« sowie »Symbolleiste fixieren«. Daraufhin verschwindet die alte Adressleiste und Sie können die neue Breadcrum-Ansicht mit der Maus unter die Symbolleiste verschieben. Auch die Füllstandsanzeigen unter jedem Laufwerk, die auf einen Blick zeigen, wie voll der Datenträger schon ist, lassen sich in Windows XP einrichten. Installieren Sie dazu das Tool Vista Drive Status, ein Doppelklick auf vsdrv.exe genügt. Sofort sehen Sie in der Laufwerksübersicht die Statusbalken, wenn Sie als Ansicht »Miniaturansicht«, »Kacheln« oder »Symbole« nutzen.

    Downloads:
    QTAdressBar
    Vista Drive Status

    Windows XP Seven

    Wer auch das letzte Quäntchen Windows 7 auf XP herauskitzeln will, installiert zu Schluss die Tools KeePass und NetSetMan. Diese beiden Programme ersetzen den Windows 7 enthaltenen Passwort-Tresor sowie die komfortable Verwaltung von drahtlosen Netzwerken. KeePass speichert Zugangsdaten wie Benutzername und Kennwörter für Webseiten oder andere passwortgesicherte Anwendungen und verschließt diese sicher in einem Safe. Diesen können Sie nur mit Hilfe des Masterpassworts – das einzige Passwort, das Sie sich jetzt noch merken müssen – öffnen. Das Tool bietet auch eine automatische Ausfüllhilfe ein, so dass Sie die Zugangsdaten nicht mehr per Hand eintragen müssen.
    Wer zudem mit seinem Notebook oft unterwegs ist und sich in unterschiedliche Funkenetzwerke einwählt, nutzt dafür NetSetMan. Das Programm verwaltet bis zu sechs verschiedene WLAN-Profile, die sich mit wenigen Klicks aktivieren lassen. So können Sie daheim, im Büro oder im Internetcafé ohne viel Aufwand online gehen.

    Download:
    KeePass Portable
    NetSetMan
    [/SPOILER]

    Fotostrecke: Aus Windows XP wird Windows 7

    [QUELLE]www.chip.de[/QUELLE]

    PS: Thanks und Bewerten nicht vergessen^^

  • #2
    n1 werd ich aber nicht machen da xp das beste is xDDDD trozdem en thanks :P

    Kommentar


    • #3
      Zitat von gotenks666 Beitrag anzeigen
      n1 werd ich aber nicht machen da xp das beste is xDDDD trozdem en thanks :P
      Nach allemw as ich gehört habe, hat 7 richtig was aufm kasten xD

      Ich werd es testen, aber erst wenns offiziell draußen ist (Dezember)
      Ich hab Kekse!

      Kommentar


      • #4
        Ich würd euch von sowas abraten weils euer Windows evtl komplett kaputt machen kann.

        Kommentar


        • #5
          naja ich bleib bei mein guten alten XP :P

          Kommentar


          • #6
            AgentZero hat Recht.
            Ich habe dass damals schon mit xP und Vistastyle gemacht.
            Im Endeffekt musste ich den Pc formatieren weil es sich nicht entfernen ließ und für alles Prozesse liefen die den Pc extrem ausbremsten.

            Mfg Alex

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Alex Beitrag anzeigen
              AgentZero hat Recht.
              Ich habe dass damals schon mit xP und Vistastyle gemacht.
              Im Endeffekt musste ich den Pc formatieren weil es sich nicht entfernen ließ und für alles Prozesse liefen die den Pc extrem ausbremsten.

              Mfg Alex

              Jop genau daselbe musste ich auch machen :D ich hatte Vista Black Designe <.< dmein PC ist nicht mehr runtergefahren xd

              Kommentar


              • #8
                Zitat von gotenks666 Beitrag anzeigen
                Jop genau daselbe musste ich auch machen :D ich hatte Vista Black Designe <.< dmein PC ist nicht mehr runtergefahren xd

                Dazu gibts den aus Knopf :D

                ne aber auch ich rate ab..
                Wenndann installiert euch eine offizielle windows beta als 2. system
                Ich hab Kekse!

                Kommentar


                • #9
                  ja laptop muss man dan lang draufdrücken und das tuit dem systemnet net gut xD weil da stand dan 30 min lang Windows wird heruntergefahren xD

                  Kommentar


                  • #10
                    oha ich hatte Recht O_O XD

                    Kommentar


                    • #11
                      6956
                      Bist du verrück ich benutze die RC version mit upgrade zur vollversion da ich privat Kunde bei MC bin aber das Build 7100 kann man grade downloaden nicht
                      6956
                      Und der Speed wird wen man das dising ändert nur verlangsamt weil alles kopelizirter zum laden ist etc
                      Windows 7 ist der bis jetzt beste und sicherste Windows
                      Er ist der 1.Windows wo keine bessere Hardware wie die Vorgängerversion benötigt
                      Ich würde euch lieber empfehlen euch die RC Version downloaden
                      Und dan die Vollversion kaufen
                      (Muss ich zum Glück nicht mehr )



                      Lg
                      HIlgor
                      Zuletzt geändert von Hilgor; 22.05.09, 14:59.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X